+49 2104 2333 200
Technologien

Keine Pulsation, kein Problem: dichtungslose Triplex-Dosierpumpe MT8

Dosierpumpen sind immer dann gefragt, wenn ein Prozess mehr als nur den Transfer von Flüssigkeiten erfordert. Dies kann das Pumpen einer festen Flüssigkeitsmenge in einen laufenden Prozess oder eine variable Flüssigkeitsmenge, welche durch die Bedürfnisse eines laufenden Prozesses gesteuert wird, bedeuten. Die Technologie zur Herstellung von Dosierpumpen hat sich im Laufe vergangener Jahrzehnte kaum verändert. Folglich haben herkömmliche Einzelmembran-Dosierpumpen betriebliche Einschränkungen und höhere Folgekosten. Die Produktpalette der Hydra-Cell-Pumpen besteht aus innovativen Multi-Membranpumpen, welche höchste Dosiergenauigkeit mit einem praktisch pulsationsarmen Förderstrom kombinieren. Dabei erfüllen und übertreffen sie die Leistungsstandards nach API 675 und sind auch als ATEX-Variante lieferbar. 

Die Hydra-Cell "Metering Solutions Pump"-Gruppe hat in den letzten zehn Jahren evolutionäre neue Technologien in die Welt der Dosierpumpen eingeführt. Unsere neueste Innovation: Die dichtungslose Triplex-Dosierpumpe MT8. Die Triplex-Dosierpumpe Hydra-Cell MT8 ist konstruiert worden, um sehr geringe Fördermengen mit hohem Druck zu dosieren. Die robuste und kompakte Pumpe kann von 0,227 bis 30,28 l/h eingestellt werden und erreicht zeitgleich einen maximalen Druck von 241 bar! Mit der geringen Stellfläche von ca. 36 x 30 cm kann sehr viel Platz eingespart und ein effizientes Dosiersystem aufgebaut werden.

Mit dem patentierten Hydrauliköl-Management-System ist sichergestellt, dass auch äußerst geringe Fördermengen präzise dosiert werden können. Zeitgleich schützt dieses System die Membranen bei Saugvakuum und Trockenlauf gegen einen Membranbruch. Die Triplex-Dosierpumpe MT8 ist trockenlauffähig und kann Feststoffe (<0,2 mm) fördern. Die MT8 arbeitet nach dem bewährten Hydra-Cell-Funktionsprinzip und bietet Ihnen damit einen nahezu pulsationsarmen Förderstrom sowie eine unerreichte Genauigkeit, Wiederholbarkeit (± 3 %) und Linearität (± 3 %), bei gleichzeitig präziser, konstanter Dosierung (± 1 %). Damit erreicht und übertrifft die MT8 die Leistungsstandards und Ansprüche der API 675.

Membran-Positionssteuerung

Die Membran-Positionssteuerung schützt Membranen vor saugseitigen Vakuumbedingungen. Wenn die Flüssigkeit in der Saugleitung eingeengt wird, führt das zu einem Vakuum. Die patentierte Membran-Positionssteuerung verhindert eine Überfüllung der Hydraulikzelle und schützt die Membran mit einem Wechsel- und Überfüllventil vor einem Bruch.

Diese robuste Konstruktion schützt die Membran vor einer blockierten Ansaugleitung, welche z. B. durch ein verstopftes Sieb, ein geschlossenes Saugventil oder einen Bedienungsfehler verursacht werden kann.

Internes, einstellbares Überdruckventil

Das Überdruckventil schützt den hydraulischen Teil der Pumpe vor Beschädigungen durch zu hohem Druck. Werksseitig ist dieses Überdruckventil auf 10-15 % über dem Pumpennenndruck von 241 bar eingestellt und kann vor Ort an den Prozess angepasst werden. Es kann auch bei Bedarf zur Unterstützung des Ansaugvorgangs verwendet werden.

Das Überdruckventil bietet internen Schutz bei Überdruck in der Pumpe und macht die Notwendigkeit eines externen Überdruckventils, wie von einer Reihe der wichtigsten Öl- und Gasunternehmen immer empfohlen, nicht zunichte.

Membran-Rückführmechanismus

Der patentierte Membran-Rückführmechanismus sorgt nicht nur für eine Genauigkeit, welche die Leistungsanforderungen der API 675 übertrifft, sondern bietet auch einen Schutz der Membranen. Er verhindert, dass sich die Membran zu weit nach vorne oder hinten bewegt und schützt gleichzeitig die Membran bei blockierten Ansaugbedingungen vor Beschädigung. Aufgrund diesen Membran-Rückführmechanismus kann die Pumpe unbegrenzt trocken laufen.

Optimierte Fließwege

Gaseinschlüsse sind ein häufiges Problem bei Dosierpumpen. Deswegen müssen herkömmliche Dosierpumpen häufig vor der Inbetriebnahme entlüftet oder vorgefüllt werden. Die Fließwege der Hydra-Cell MT8 sind so optimiert, dass Gas effektiv aus dem Pumpenkopf evakuiert wird. Dies sorgt für eine einfache Inbetriebnahme und einen störungsfreien Betrieb. 

Cartridge-Ventilbaugruppe

Die Cartridge-Ventilbaugruppe mit dem einzigartigen, doppeltgedichteten Kugelventil macht die Wartung vor Ort besonders einfach. Mit der doppelten Abdichtung wird eine zweite Ventil-Baugruppe überflüssig und ermöglicht es der Triplex-Dosierpumpe MT8, Flüssigkeiten mit Schwebstoffen bis zu 0,2 mm (bei 15 % Konzentration) zu handhaben.

Druckabdichtender Öldeckel

Der druckabdichtende Öldeckel aus vernickeltem Stahl dichtet das hydraulische Ende bis zu einem Druck von 2,7 bar ab. Zusätzlich schützt er das hydraulische Ende vor dem Eindringen von Wasser in das Antriebsgehäuse.

Keine Pulsation, kein Problem!

Wie oft und wie gut eine Pumpe das Fördermedium in den Pumpenkopf nachfüllt, hat einen erheblichen Einfluss auf die Genauigkeit der Pumpe. Bei einer herkömmlichen Dosierpumpe erfolgt das Nachfüllen erst dann, wenn ein Vakuum im Pumpenkopf registriert wird oder ein mechanisches Ventil durch eine vollständig zurückgezogene Membran geöffnet wird.

Die Einzelmembranbewegung verursacht eine erhebliche Pulsation. Das beeinflusst die Dosiergenauigkeit und damit auch die Einspeisegenauigkeit der geförderten Flüssigkeit. Dies kann z. B. bei Chemikalien von erheblicher Bedeutung sein. Dies kann zwar mit Hilfe von Pulsationsdämpfern wieder ausgeglichen werden, jedoch bedeutet das weitere Kosten und weiteren Installations- und Wartungsaufwand. 

Die MT8 bedient sich einem Nachfüllsystem, welches bei jedem Hub das abgehende Fördermedium ausgleicht und so eine optimale Genauigkeit gewährleistet.

Die Triplex-Konstruktion der MT8 minimiert die Pulsation erheblich:

 

Darüber hinaus ermöglicht der daraus resultierende lineare Förderstrom eine präzise und konstant bleibende Förderung von Prozessflüssigkeiten. Die Fähigkeit einer Dosierpumpe, eine laminare Durchflussmenge zu liefern, die an jedem Punkt der Förderung genau gemessen werden kann, schafft enorme Vorteile gegenüber dem Betrieb herkömmlicher Dosierpumpen. Dies ist der einzigartige Vorteil der Hydra-Cell Dosierpumpenreihe! 

Neugierig? Erfahren Sie in diesem Video mehr über die pulsationsfreien Hydra-Cell-Pumpen: